Monatsbotschaft JUNI

Gastbeitrag von Anita Huber - Wiener Wirkstätte (Bild © Anita Huber)


Die Wiederkehr der DYNAMIK in mehrdimensionaler Hinsicht. Das Neue ist vollbracht und nistet sich ein. Wir werden mitgerissen in unendlicher Schwingung, die schon jetzt beginnt zu klingen. Es ist kein Strudel, gegen den man ankämpfen müsste. Schmiegt euch hinein und das sanfte Tosen bringt euch ganz und unbeschadet zu euch in eure Seelen heim. Seht: nicht mehr lange dauert es! Und nicht, was getan – ob gut oder schlecht, richtig oder falsch – ist das Ausschlaggebende – wir führen kein Punktesystem! All das, was euch dieses bedingungslose Hineinlegen eurer Person, die ihr bereits seid, ermöglicht, ist das was, worum es geht. Und ja, die Liebe und Freude, der Frieden, das Glück – ihr kennt ja alles – machen dies zu einem Erlebnis, wonach ihr euch sehnt. Und NICHTS wird zu dem, was es ist: ALLES. Amen, wir sagen: Es ist ein Fest, da dies möglich ist, ohne Allem, was ihr euch vorstellt. Ihr seid bereits alles. Ihr habt euch dazu herabgelassen, dies noch einmal zu vollziehen. Das Wissen der Seele wird offenbar und kann gelebt werden, da alles andere wegfallt. Es ist ein Fest, kein Untergang, der prognostiziert wird. Alles, was euch umgibt – Erde/Himmel, Sterne/Pflanzen/Tiere/Gestein – ALLES bewegt sich mit dieser unendlichen FREUDE der finstersten Nacht, in der gelassen wurden die Grenzen des DASEINS.

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen