top of page

Liebesleben

Was hält uns davon ab, das SEIN zu lassen, das sein zu lassen?

Es ist, wie es ist das SEIN - lass es sein, es ist , wie es ist.

Es geht nicht - warum?

Es ist so schwer, weil ich Angst habe - ich kenne das nicht - gedankenlos zu sein. Ist es das? Die Gedanken los zu sein? Das geht nicht.

Wir müssen schauen, es so zu halten: Die Gedanken geben Dir Halt. Es ist gut, dass es sie gibt. Aber sie geben Dir die Richtung vor, die passt für sie. Das geht nicht.

Es ist nicht gut, sich verantwortlich zu sehen für das Heil der anderen, indem ich die Liebe wähle, ohne die ich lebe.

Die gibt es nur für mich, die eine gelebte Liebe der Herzen in uns selbst.

DIE Liebe fehlt Dir gänzlich. In der Liebe sein und weilen heißt, die Liebe annehmen als etwas Schönes. Der Reichtum der Liebe gehört DIR allein - alles in Dir ist Liebe, die atmet Dich, die lebt Dein Leben. Es ist der Liebe Wille, das Leben. Aus Dir heraus erzählt es Geschichten übers Leben. Amen

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Der Neid

Leichtigkeit

Wie erlange ich Leichtigkeit? Indem Du klug bist und wartest, bis das, was zu Dir kommen will, da ist. Und wie merke ich, dass es da ist? Das merkst Du schon. Aber es hängt so viel in der Luft... Lass

Kinderliebe

Kinderliebe an Dich selbst. Du / Kind will(st) (endlich) abgeholt werden. GEMEINSAM statt EINSAM. Dich selbst spüren heißt, der Wahrheit gerecht werden, der Wahrheit in Dir.

Comments


bottom of page