Monatsbotschaft AUGUST

Gastbeitrag von Anita Huber - Wiener Wirkstätte (Bild © Anita Huber)


Die Saat, vermeintlich verloren und daher aufgegeben, sucht anderenorts den Willen, sich zu entfalten. „Geht hin und mehret euch“ bedeutet nichts anderes, als den Eintritt in die Spirale des Ewigen. Der Keim trägt nicht nur die volle Entfaltung in sich, sondern auch die Einschränkung dessen. Heißt: Alles ist Alles und wird zu dem, was ihr wollt. Der Wille zur Entfaltung ist im Keim enthalten und wird IMMER ausgebracht, Zeit und Ort bestimmen nur die Sichtbarmachung – dass sich alles entfaltet ist bestimmt. Etwas zur Gänze wahrzunehmen, ist eine Möglichkeit, die Bestimmung zu erkennen. Denn das Detail,dass zum Leben gebracht wird, wird aus der Gesamtheit der Möglichkeit heraus gezeigt. Niemals kann das Detail etwas Anderes sein, da es doch das GANZE in sich trägt. Wir sagen dies nun, da der Höhepunkt heranreift und um diesen zu erkennen, wahrzunehmen, heißt:die Geburt ist vorbereitet. Der Blick ist gerichtet, alles ist an seinem Ort und die Wahrheit lacht, da es ihre Stunde ist. Die Entfaltungen sind bereits Äußerungen der lichten Liebe, die die Trennung nicht sieht und sie so auf ihren Platz verweist. Setzt euren Samen – dies ist auch schon die Ernte, wenn euer Wille zur Schöpfung aufrecht bleibt.AMEN ist hierauf zu sprechen, denn fürder hin ist ALLES darin geborgen.

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen