Monatsbotschaft April

Gastbeitrag von Anita Huber - Wiener Wirkstätte (Bild © Anita Huber)


In diesem Monat wird die Dynamik im Focus stehen – sie ist der Geschwindigkeit nicht gleich. Alles was aufgestellt wurde, wir meinen damit das, was von vielen vorbereitet wurde für das Neue, beginnt sich dynamisch einzubringen. Es wird den Anschein haben, dass es zu leben beginnt. Das Gefühl: Es funktioniert! Wird sich einstellen. Dieses: Jetzt endlich! Ist da. Denn es wird gewaltig wackeln im Haus, das sicher scheint. Es ist genug getan, für dieses Haus, es hat ausgedient und darf gehen. So, und alles, was für das Neue angesetzt wurde, wird gebraucht, weil es dafür jetzt da ist. Wir haben vieles vorbereiten lassen. Der Weg war oft nicht ersichtlich für Euch, doch nun ist die Tragfläche errichtet und es wird die Leine losgelassen, die Ausfahrt beginnt.Das Wissen aus dem Herzen heraus zu leben ist die Tragfläche, die nicht bricht. Darauf kann bedenkenlos getanzt werden. Es ist kein Untergang des Alten - es ist nicht mehr wichtig, nicht mehr der Dynamo, sondern kraftlos und ideenlos. Alles was „in den Sinn“ kommt und der Seele, dem Herzen zugeordnet ist, gibt Anlass tätig zu werden. Der Erfolg dessen ist gewiss. Noch ein Wort zu Erfolg: Es wird entkoppelt der Gedanke: Erfolg=Bekanntheit=Geld. Dieses Spiel geht in die Endrunde. Erfolg=Miteinander=Friede wird neu erschaffen und findet seine Einkünfte auf Wege; die neu beschritten werden. Bleibt in der digitalen Welt - die, die sie jetzt erschaffen, werden gehen müssen. Fürchtet Euch nicht.

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen